Was ist ALS 

ALS ist eine fortschreitende, bisher unheilbare Erkrankung des motorischen Nervensystems, bei der Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark ihre Funktion verlieren, die für die Steuerung der Muskulatur verantwortlich sind. 

Symptome: Langsam fortschreitende Muskelschwäche, Lähmung und Steifigkeit der Arme und Beine, des Rumpfes, der Zunge, des Schlundes und Kehlkopfes 

Auswirkungen: Zunehmende Einschränkungen beim Gehen, Stehen, Treppensteigen, Hantieren, Greifen, Tragen, Schreiben, An- und Auskleiden, Sprechen, Schlucken, Atmen und bei der

Körperpflege

~ 6.000-8.000 Menschen mit ALS in Deutschland

~ 2.000 Neuerkrankungen an ALS pro Jahr in Deutschland

~ 3-5 Jahre mittleres Überleben nach Symptombeginn (ohne lebensverlängernde Maßnahmen)

~ 1 zugelassenes Medikament, das eine moderate Krankheitsverzögerung erreichen kann

~ Behandlungsoptionen, mit denen eine Steigerung der Lebensqualität und der Überlebenszeit erreicht werden kann (z. B. Ernährungsversorgung und Beatmungstherapie)

Quelle: https://www.als-charite.de/